Schöne Zähne sind Ihre Visitenkarte

Ihre Zähne sind Ihre persönliche Visitenkarte. Die Zahl der Menschen, die hohe Ansprüche nicht nur an sich, sondern auch an das Aussehen Ihrer Zähne und an Ihre Gesundheit stellen, wächst stetig.

Als Präsident der Schweizerischen Zahnärzte-Gesellschaft für Ästhetische Zahnmedizin SGAEZ legt Dr. Zehm seinen Fokus nicht nur auf die Gesundheit, sondern auch auf die Ästhetische Zahnmedizin.

Den Ursprung findet die Definition Ästhetik im Griechischen und wird mit sinnlicher Wahrnehmung übersetzt. Dazu zählt all das, was mit unseren fünf Sinnen wahrnehmbar ist: Ein hochwertig versorgtes Gebiss ist nicht nur schön anzusehen (Sehen), sondern beinhaltet ebenfalls eine saubere Aussprache (Hören), eine perfekte Funktion (Fühlen, Spüren), sowie keinen Fremdgeschmack (Schmecken) – unter Umständen hervorgerufen durch metallische Restaurationen – und keinen Mundgeruch (Riechen).

Bei der Ästhetik unterscheidet man die weisse von der roten Ästhetik. Je nach Ihrer individuellen Zahnsituation und je nach Ihren persönlichen Wünschen, bieten sich vielseitige Lösungen für schöne Zähne (weisse Ästhetik). Moderne Keramiken oder auch hochmoderne, keramikverstärkte Kunststoffe kommen zur Anwendung. Mehr dazu lesen Sie unter “Veneers”.

Rote Ästhetik – Das Zahnfleisch

Für die (Wieder-)Herstellung eines harmonischen Verlaufs der Zahnfleischgrenze kommen sehr schonende und mikrochirurgische Operationstechniken zur Anwendung, die das ästhetische Gesamtergebnis verbessern. Somit lassen sich beispielsweise freiliegende, schmerzempfindliche sowie darüber hinaus auch unattraktive Zahnhälse mit feinen Gewebstransplantaten beseitigen.

Aus kosmetischen Gründen ist es möglich, den Zahnfleischsaum zu kürzen, wenn etwa beim Lächeln zu viel Zahnfleisch sichtbar wird bzw. die Zähne im Verhältnis zu klein wirken.