Was Eltern wissen sollten

In der Mundhöhle der Mutter bzw. des Erwachsenen befindet sich eine Vielzahl von kariesbildenden Bakterien. Diese können ganz leicht auf das Kind übertragen werden. Lecken Sie daher den Löffel Ihres Kindes während der Mahlzeit nicht ab und nehmen Sie auch generell nicht den Schnuller in Ihren Mund, um diesen „sauber“ zu lecken.
Spezielle medizinische Spüllösungen für die Erwachsenen vermindern die kariesbildenden Bakterien und sollten prophylaktisch eingesetzt werden. Mehr dazu erfahren Sie bei uns in Ihrer individuellen Zahnreinigungssitzung.

Kinder sollten ab dem ersten Milchzahn bis zum 3. Lebensjahr die Zähne 1x täglich geputzt bekommen. Kinder zwischen dem 4. und 6. Lebensjahr sollten die Zähne 2x täglich mit fluoridhaltiger Kinderzahnpasta reinigen. Häufiger darf natürlich auch geputzt werden, dann aber ohne Zahnpasta.
Geben Sie bitte nur eine kleine Menge Zahnpasta auf die Zahnbürste. Somit verhindern Sie, dass zu viel fluoridhaltige Zahnpasta verschluckt wird. Häufig empfiehlt sich ein spielerischer Umgang, um Ihr Kind an diese tägliche Prozedur heranzuführen. Setzen Sie sich mit Ihrem Kind auf das Sofa oder auf das Bett und halten Sie den Kopf im Schoss. So haben Sie den besten Überblick über den Mund.

Wenn Sie sich selbst die Zähne im Bad putzen, nehmen Sie das Kind ruhig mit und lassen Sie es sich spielerisch selbst die Zähne putzen.