Die Revolution in der Röntgendiagnostik

Das digitale Röntgen setzt sich heutzutage immer mehr durch. Beim digitalen Röntgen stehen die Röntgenbilder in digitalisierter Form für die Diagnostik sekundenschnell nach der Aufnahme zur Verfügung. Wiederholungsaufnahmen und damit zusätzliche Strahlenexpositionen werden vermieden, da die Aufnahmen mittels digitaler Techniken nachbearbeitet werden können. Die Röntgenbilder können darüber hinaus nicht mehr verloren gehen. Abhängig von der verwendeten Röntgenanlage wird für die Herstellung einer Röntgenaufnahme auch weniger Strahlung benötigt. Der Patient ist somit einer geringeren Dosis ausgesetzt.

Mit Hilfe der dreidimensionalen Volumentomographie (DVT) werden die Mund-, Kiefer- und Gesichtsregion realitätsnah abgebildet. In der modernen Zahnmedizin ist dieses Verfahren die Grundlage für eine schnelle und schonende Diagnostik. Auf diese Weise wird dem Behandler die notwendige diagnostische Sicherheit für eine rundum erfolgreiche Versorgung gewährleistet.

Die z.B. für eine kieferorthopädische Korrektur erforderlichen unterschiedlichen Röntgenbilder können bei uns hergestellt werden. Umständliche Überweisungen entfallen.